Malerei Holzskulpturen Collagen, Glasbilder, Poesie, Schmuck ...ich male mir die Welt, wie sie mir gefällt... Malarstwo, rzeźby w drewnie, kolaże ,obrazy szklane, poezja, medaljony …maluję mój świat takim, jakim go podziwiam….
Malerei  Holzskulpturen  Collagen, Glasbilder,  Poesie,Schmuck     ...ich male mir die Welt,           wie sie mir gefällt... Malarstwo, rzeźby w drewnie, kolaże ,obrazy szklane,  poezja, medaljony            …maluję mój świat        takim, jakim go podziwiam….

Über mich

Name: Malgorzata Suwalski

 

Wohnort: Lübben (Spreewald)

 

Atelier :  15907 Lübben

              Ernst-von-Houwald-Damm 11 d

 

e-mail : malgorzata.suwalski@gmail.com

 

Telefon : 015164811616

 

Vita

 

geboren 1955 in Polen ( Poznan)

 

1974 Fachschulabschluss mit Abitur

 

1975 Übersiedlung in den Spreewald

 

im Ruhestand

 

lebt mit ihrem Mann in Lübben

 

erwachsene Tochter

 

autodidaktisches Studium der Malerei und Kunst

 

Życiorys

 

urodzona w Poznaniu

 

1974 Liceum Ekonomiczne

 

1975 zamieszkanie w Sprewaldzie w byłym NRD

 

jestem zatrudniona w urzędzie publicznym

 

żyję z moim partnerem w Lübben

 

mam dorosłą córkę

 

Jestem Artystka Amator

  

Meine Begeisterung für alles Kreative und insbesondere für Malerei, Design und für das Gestalten mit verschiedenen Materialien fing in meiner frühsten Kindheit an.

Schon damals an der Nähmaschine meiner Mutter, verwandelte ich Stoffreste zu meinen ersten fantasievollen kleinen Kunstwerken.

Mein Traum war, Innenarchitektur und Kunst zu studieren. Leider blieb mir beides verwehrt.

Ich folgte brav dem Wunsch der Eltern und lernte „einen ordentlichen Beruf“ und besuchte die in Poznan (Posen) die Fachschule für Ökonomie.

Ich habe zwar einen Beruf erlernt der mein Leben und meine Existenz sicherte, mir jedoch nicht die künstlerische Selbstverwirklichung ermöglichen konnte.

Die Kunst hat mich auch nie wirklich losgelassen, deshalb habe ich mich in meiner Freizeit im Selbststudium weiter gebildet.

Das Jahr 2010 brachte den entscheidenden Durchbruch. Meine familiäre Situation veränderte sich und ich bin gleichzeitig nach Lübben umgezogen. Ich konnte endlich anfangen, meine Träume zu realisieren bzw. meine bisherigen Wunschvorstellungen wurden für mich zur Wirklichkeit. Ich habe etwas in Angriff genommen, was langsam zu meinem Leben wurde.

Nach zwei Jahren gründete ich eine Künstlerinnengruppe „Art of Neuhaus“ und traute mich nun auch meine Bilder und Holzarbeiten zum ersten Mal öffentlich auszustellen. Mit jedem Tag bekam ich mehr Sicherheit, dass ich den richtigen Weg für mich gewählt habe.

Als Anregung zum eigenen Schaffen besuche ich viele Ausstellungen in Deutschland und im Ausland und studierte intensiv Werke bekannter internationaler Meister.

Künstlerische Arbeitsbereiche

 Grafik, Malerei - Aquarell und Acryl - Spachteltechnik

 Holzskulpturen, Collagen

 

Künstlerisches Konzept - “die Welt wird mir zum Motiv”

Ich male gegenständlich wie auch ungegenständlich - Landschaften, Blumen, Nachdenkliches und Nachgedachtes, abstrakte Kompositionen und Gedanken an Urelemente wie Feuer, Erde, Himmel und Wasser. Ich habe meine persönliche Handschrift gefunden, in dem ich eigene Techniken entwickelt habe und Farben mit grafischen Elementen verbinde.

Dabei teile ich die Aussage von Paul Klee, dass “Kunst nicht das Sichtbare wieder gibt, sondern sichtbar macht“. Das Malen ist für mich ein sehr emotionaler Prozess, dabei benutze ich ganz bewusst Farben, um ganz bestimmte Stimmungen zu erzeugen.

Ich bin immer wieder begeistert von der Natur, von Bäumen und Holz in allen Formen und Verformungen.

Aus Bewunderung und Demut für die Natur betrachte ich deshalb Holzfundstücke vom Grundsatz her wie bereits fertige Kunstwerke die, die Natur hinterlassen hat.

Dabei möchte ich aber gleichzeitig bei ihnen das Verborgene, Geheimnisvolle und Schöne sichtbar machen, das ich glaube in ihnen zu sehen.

Deshalb befreie ich sie aus Überwachsungen, aus überwucherten natürlichen Verliesen und schenke - gebe - ihnen Gestalt (zurück), Bedeutung und Licht. Sie inspirieren mich und ich möchte den Sinn und die Seele dieser verborgenen Kunstwerke frei legen bzw. sie zum Leben zu erwecken und ihnen eine Gestalt geben.

Ich bin somit auf der Suche nach Spuren - nach dem was von der Natur wie vom Menschen an Spuren gesetzt und hinterlassen wurde. Und diesen Spuren versuche ich dann in meiner Malerei nachzugehen. Von daher auch mein Interesse an altem, durch eine Geschichte hindurchgegangenem Holz, das mir das Finderglück zuspielt. „Totholz“, das ich durch Malerei wieder zu einem „Lebensquell“ zu machen versuche.

Im Kern geht es mir darum, das Faszinierende der Welterfahrung und auch Weltbejahung im Bild festzuhalten. Meine Bilder basieren auf erlebten Geschichten, Gefühlen und Emotionen und ich bin sehr glücklich darüber, wenn sie auch andere Menschen ansprechen.

 

Ausstellungen

05 / 2012 Spreewaldbank - Lübben

08 / 2012 Messe Lebensart - Lübben

06 / 2013 Gruppenaustellung Galerie Fuchsbau - Lübben

 

04 / 2014 „Kunst am Bau“ Wandgestaltung im Stadtzentrum mit Schülern des Gymnasiums Lübben

10 / 2014 Gruppenausstellung Galerie Achtzig für zeitgenössische Kunst in Berlin-Mitte

04 / 2015 Gruppenausstellung „Kunst im Viereck“ mit Künstlern des Landkreises Dahme-Spreewald

05 / 2015 Tag der offenen Ateliers im Landkreis LDS – Ausstellung in der

Zimmerei Altkrüger in Lübben

11 / 2015 Einzelausstellung in der Reha-Klinik Lübben

11 / 2015 Gruppenausstellung im Rathaus Lübben

12 / 2015 Kunstmarkt Schloss Lübben

03 /2016 Einzelausstellung (privat) in München

05/2016 Tag der offenen Ateliers im Landkreis LDS – Ausstellung in der Zimmerei Altkrüger in Lübben

07/2016 Einzelausstellung Rathaus Lübbenau

05/2017 Tag der offenen Ateliers im Landkreis LDS – Ausstellung in der Zimmerei Altkrüger in Lübben

06/2017 Dauerausstellung in der Kunstscheune Raddusch

10/2017 Einzelausstellung in der Vertikalen Galerie im Landratsamt Lübben

01/2018 Einzelausstellung im Medizinischen Zentrum Lübbenau

  

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Malgorzata Suwalski